DACHBEGRÜNUNG

Zusätzliches Grün.

Dachbegrünungen lassen sich in zwei Arten unterteilen, einerseits die Extensivbegrünung, andererseits die Intensivbegrünung. Diese unterscheiden sich prinzipiell durch die Aufbaustärke und somit durch die mögliche Pflanzenauswahl.

Die Extensivbegrünung verfügt über eine geringere Aufbauhöhe und eignet sich durch ihr geringeres Gewicht im Besonderen für Garagen-, oder Carportdächer. Intensive Dachbegrünungen erfordern deutlich dickere Aufbauhöhen und werden meist im öffentlichen Bereich, beispielsweise auf Tiefgaragen, verwendet. Prinzipiell kommt es jedoch einzig auf die Statik und maximal mögliche Dachlast an, welche Begrünungsart gewählt wird.

Egal ob intensiv oder extensiv, Dachbegrünungen verbessern das Mikroklima der darunter liegenden und angrenzenden Räume, indem sie Temperaturspitzen abmildern. Sie können große Mengen Niederschlagswassers zurückhalten und langsam wieder abgeben, sie binden und filtern Schadstoffe und schützen die Dachabdichtung vor UV-Strahlen.